Escrima / Stockkampf

Si Gung Michael und Si Ging Joern
Si Gung Michael und Si Ging Joern

Obgleich Escrima eine philippinische Kampfkunst ist, in der nicht nur Messer, Macheten und Stöcke Verwendung finden, sondern auch Techniken mit leerer Hand praktiziert werden, ist sie als Stockkampfkunst bekannt geworden.

Als Waffen werden Stöcker von ca 70 cm Länge aus Manilaholz benutzt. Es werden Schlagtechniken, Hebeltechniken und Kampftechniken gelernt.

Der Stock ist eine heute noch anwendbare Waffe, was bei den meisten alten Waffen der Kampfkunst nicht mehr der Fall ist.

 

In erster Linie geht es beim Eskrima-Unterricht darum, die Handhabung und den Umgang mit einem Stock zu erlernen. In zweiter Instanz koennen dann die gelernten Handhabungen und sogenannte  Drills zu der Verteidigung eingesetzt werden.

Die Prinzipien des WHKD werden mit den Elementen des Stockkampfes vereinigt und unterrichtet. 

 

Trainingszeiten: >>Stundenplan    Weitere Informationen: >>Kontakt